Autorin Kathrin Heinrichs / © Adelheid Prünte CRIMINALE 2022 mit GLAUSER-Preisverleihung: Mitautorin der Anthologie „Im Mordfall Iserlohn“ für Kategorie „Kurzkrimi“ nominiert

Iserlohn. Mit einem Jahr Verspätung wird im Frühjahr 2022 die CRIMINALE in Iserlohn stattfinden. Anlässlich dieses jährlichen Krimi-Festivals treffen sich die Mitglieder des SYNDIKATs e.V. (ca. 250 Krimiautorinnen und -autoren) jeweils in einer anderen Stadt, um neue (Tat-)Orte kennenzulernen. Vom 30. April bis 22. Mai ist diesmal die Waldstadt Austragungsort einer spannenden Veranstaltungsreihe rund um das "Verbrechen". Neben rund zwanzig Lesungen bieten das Referat Kultur der Stadt Iserlohn und SYNDIKAT e.V. aber auch Workshops und erstmalig eine Krimi-Buchmesse an.
Bild: Autorin Kathrin Heinrichs / © Adelheid Prünte

Höhepunkt ist zweifelsohne die GLAUSER-Preisverleihung am Samstag, 21. Mai, im Parktheater Iserlohn. Dieser Preis, benannt nach dem Krimi-Pionier Friedrich Glauser, ist der höchstdotierte Krimipreis im deutschsprachigen Raum. Vergeben wird er in fünf Kategorien: "Roman", "Debüt", "Kurzkrimi", "Jugend" und "Kinder".
Seit dem 4. Februar stehen die Nominierten für den diesjährigen Krimipreis fest. Sie stellen sich in Iserlohn dem breiten Publikum persönlich vor, und zwar anlässlich ihrer Lesungen am Freitag, 20. Mai, jeweils um 18 und 20 Uhr in der Stadtbücherei Iserlohn und parallel dazu in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf.

Freuen darf sich neben vielen anderen Krimiautorinnen und -autoren auch Kathrin Heinrichs aus Menden. Sie ist nominiert für ihren Kurzkrimi "Freier Fall", der auch Teil der Anthologie "Im Mordfall Iserlohn" ist: Diese Sammlung von Kurzkrimis mit 20 (Tat-)Orten in Iserlohn wurde extra für die CRIMINALE 2022 in der Waldstadt geschrieben und veröffentlicht. Zahlreiche Lesungen in der Veranstaltungsreihe zur "CRIMINALE" stellen die Iserlohn-Anthologie vor. Es lohnt sich, einen Blick auf das Programm zu werfen unter www.criminale-iserlohn.de. Außerdem liegt ein Programm-Flyer unter anderem bei den städtischen Kultureinrichtungen, in der Stadtinformation sowie bei den mitwirkenden Einrichtungen und bei weiteren öffentlichen Stellen aus.

Über die Nominierte: Kathrin Heinrichs, 1970 im Balver Dörfchen Langenholthausen geboren, studierte in Köln Germanistik und Anglistik und lebt heute in direkter Nachbarschaft zu Iserlohn - in Menden. Ihre Sauerlandkrimis um den Protagonisten Vincent Jakobs machten sie ebenso bekannt wie ihre Auftritte als Kabarettistin. Letzte Veröffentlichungen: "Aus dem Takt" (2019) und "Bis auf den Grund" (2018). Mehr über die Autorin gibt es auf www.kathrin-heinrichs.de.

Noch mehr Details zu den Nominierten und ihren Büchern sowie weiteren Autorinnen und Autoren können auf der Internetseite www.das-syndikat.com nachgelesen werden.

Der Ticketverkauf für alle Veranstaltungen zur CRIMINALE 2022 in Iserlohn hat bereits begonnen: Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind unter www.criminale-iserlohn.de oder bei der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Telefon 02371 217-1819, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu bekommen. Karten für die Veranstaltungen, die in der in der VHS stattfinden, können direkt über die VHS erworben werden.

Die Inhalte auf dieser Homepage geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nachrichten, Reportagen, Pressemeldungen und vieles mehr aus dem Märkischen Kreis.

Treffpunkt-MK ist eine Seite im CMMTV-Homepageverbund - powered by www.cmmtv.com
Urheberrecht - falls nicht anders angegeben - bei Peter G.A. Hölterhoff. Alle Rechte vorbehalten.
Treffpunkt-MK ist das Portal für den Märkischen Kreis von CMMTV
ViSdP Peter Hölterhoff, Rosenstr. 4, 58642 Iserlohn, info@cmmtv.com

Aktuell sind 382 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech