Feuerwehrfrau Freya Balk und Simone Korte vom Stadtmarketing freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher der Iserlohner Blaulichtmeile am 27. August. Iserlohn. Martinshörner und Blaulicht faszinieren seit jeher Klein und Groß. Diese Faszination wird am Samstag, 27. August, zwischen 10 und 16 Uhr in der Iserlohner Innenstadt erlebbar.

Das Stadtmarketing und die Berufsfeuerwehr Iserlohn bringen dort an diesem Tag die unterschiedlichsten Institutionen und Einsatzgruppen zusammen. "Die Innenstadtbesucherinnen und -besucher dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Einkaufsbummel und Marktbesuch freuen. Die unterschiedlichen Organisationen bieten zwischen Altem Rathaus-, Fritz-Kühn-, Schiller- und Unnaer Platz sowie an der Westertorpassage ein buntes Programm für die ganze Familie – mit Einsatzfahrzeugen, Infoständen und Aktionen zum Mitmachen und Staunen", freuen sich Freya Balk und Simone Korte über die erste gemeinsame Veranstaltung von Feuerwehr und Stadtmarketing.
Bild: Feuerwehrfrau Freya Balk und Simone Korte vom Stadtmarketing freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher der Iserlohner Blaulichtmeile am 27. August. Foto: Stadt Iserlohn

Auf dem Unnaer Platz stellt sich die Berufsfeuerwehr Iserlohn vor und macht gleichsam Werbung für sich als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber. Selbstverständlich können hier auch einige der Einsatzfahrzeuge bestaunt werden. Etwas weiter, Ecke Unnaer Straße / Wasserstraße, informieren die Malteser über ihre Dienstleistungen und stellen ein Einsatzfahrzeug vor.

Die Johanniter Unfallhilfe, der ambulante Kinderhospizdienst "Kleine Raupe", die Bundeswehr und die Freiwillige Feuerwehr, Löschgruppe Stadtmitte, präsentieren sich am unteren Schillerplatz, gleich hinter dem Wochenmarkt. Die Bundeswehr informiert an diesem Samstag über Karrieremöglichkeiten, während die Löschgruppe Stadtmitte Groß und Klein mit ihrem Löschfahrzeug und sämtlichen zugehörigen Gerätschaften fasziniert. Auf Schautafeln und bei zwei Showübungen um 10 Uhr und 13.15 Uhr stellen sie die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr vor und hoffen auf interessierten Feuerwehrnachwuchs.
Die Johanniter präsentieren in der Turmstraße und am unteren Schillerplatz ihren Hausnotruf und informieren über ihr Leistungsspektrum. Die "Kleine Raupe" stellt ihre Dienste rund um die Betreuung und Begleitung schwer kranker Kinder und Jugendlicher vor.

Ein Highlight des Tages ist mit Sicherheit die Drehleiter der Löschgruppe Letmathe auf dem Alten Rathausplatz. Um 10.45 Uhr, 11.45 Uhr sowie um 14.30 Uhr und 15.45 Uhr wird sie schon von Weitem zu sehen sein, wenn sie vorgeführt und auf ihre volle Länge ausgefahren wird. Der Clou daran: zwei Personen kommen exklusiv in den Genuss, im Korb der Drehleiter mitzufahren und in schwindelerregender Höhe über die Dächer der Stadt zu blicken. Ein Gewinnspiel dazu findet in den sozialen Medien auf den Kanälen der Berufsfeuerwehr Iserlohn statt.
Ebenfalls auf dem Alten Rathausplatz präsentiert sich die Polizei NRW mit ihren Dienstfahrzeugen und einem Ablenkungssimulator, der verdeutlicht, wie gefährlich beispielsweise der Blick aufs Smartphone während der Fahrt ist. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) stellt ebenfalls im Schatten des Alten Rathauses seinen ambulanten Pflegedienst vor und sein Katastrophenschutzfahrzeug aus. Mit von der Partie ist auch der "Wünschewagen", eine Initiative für schwer kranke Menschen, denen damit ihr letzter Herzenswunsch erfüllt wird.

Über den Bilstein ist es von hier aus nur ein Katzensprung zum Fritz-Kühn-Platz, der an diesem Samstag Bühne für das DRK, die Sondereinheit Rettungshunde und Ortungstechnik sowie für die Kinder- und Jugendfeuerwehr und das Floriansdorf ist.
Die Rettungshundestaffel zeigt um 11.15 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr und 15.15 Uhr vier kurze Showübungen rund ums Trailing oder die Personensuche. Am Stand der Kinder- und Jugendfeuerwehr können die jüngsten Iserlohnerinnen und Iserlohner in die Rolle der Feuerwehrmänner und -frauen schlüpfen und selber löschen. Maskottchen "Flori" ist natürlich auch dabei und freut sich über Fotos mit vielen Kindern.
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat den "Katastrophenschutztag aus der Kiste" im Gepäck. Diese Kiste vermittelt Selbsthilfekompetenzen bei einem BlackOut. Daneben wird der Gerätewagen ausgestellt.

Was sonst nur aus Filmen bekannt ist, findet sich an diesem Samstag am unteren Eingang der Westertorpassage und wird für großes Staunen sorgen: die Ausstellung der original amerikanischen Polizeifahrzeuge der "Police Car Owners of America European Chapter e.V."
Für gute Stimmung sorgt außerdem der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Drüpplingsen, der zwischen 14 und 16 Uhr Stadt auf, Stadt ab zu hören sein und an den unterschiedlichsten Orten Station machen wird.

Die Inhalte auf dieser Homepage geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nachrichten, Reportagen, Pressemeldungen und vieles mehr aus dem Märkischen Kreis.

Treffpunkt-MK ist eine Seite im CMMTV-Homepageverbund - powered by www.cmmtv.com
Urheberrecht - falls nicht anders angegeben - bei Peter G.A. Hölterhoff. Alle Rechte vorbehalten.
Treffpunkt-MK ist das Portal für den Märkischen Kreis von CMMTV
ViSdP Peter Hölterhoff, Rosenstr. 4, 58642 Iserlohn, info@cmmtv.com

Aktuell sind 497 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech