MK - News & Nachrichten

Sturm - Foto: Peter HölterhoffDer Dienstag droht im Süden Deutschlands stürmisch zu werden: Ein kleines, aber recht kräftiges Tief zieht dann von Großbritannien in Richtung Schweden.

Atlantisches Tief bringt Sturm

Ein Sturmfeld zieht am Dienstag über Süddeutschland hinweg. Am Alpenrand sind sogar orkanartige Böen nicht ausgeschlossen. "Ein kleines, aber recht kräftiges Tief zieht dann von Großbritannien in Richtung Schweden. An seiner Südseite sind die Luftdruckunterschiede über Süddeutschland besonders groß, deshalb erreicht der Wind dort zeitweise Sturmstärke.", erklärt Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline.
Bild: Sturm - Foto: Peter Hölterhoff

„Stadtspange West“ Bild: Stadt Iserlohn – Vorschläge bis 21. Februar einreichen

Iserlohn. Die neue "Stadtspange West" mit Spielplatz und angrenzendem R-Café ist bereits zum Anziehungspunkt für Groß und Klein geworden. Jetzt soll sie auch einen "richtigen" Namen bekommen. Seit ihrer Fertigstellung im vergangenen Jahr verbindet sie das westliche Ende der Lennepromenade mit der Letmather Innenstadt. Wie seinerzeit bei der "Stadtspange Ost", dem heutigen Letnetti Platz, ist "Stadtspange West" natürlich nur der bisherige Arbeitstitel. Bild: „Stadtspange West“ Foto: Stadt Iserlohn

Einsatz Bild Polizei MKPlettenberg - Am Montag, 10.19 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei über mehrere Verletzte in der Geschwister-Scholl-Realschule informiert. Kurz zuvor soll eine Person im Gebäude Pfefferspray versprüht haben.

Nach bisherigem Stand waren 57 Schülerinnen und Schüler im Alter von 13-15 Jahren vom Vorfall betroffen. Sie klagten über Augen- und Atemwegsreizungen. Hiervon mussten fünf Personen mit einem Rettungswagen vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen soll ein 15-jähriger Schüler Pfefferspray versprüht haben. Die Tatwaffe wurde aufgefunden und sichergestellt. Die Hintergründe zur Motivlage sind noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugenhinweise nimmt die Wache Plettenberg unter 02391/9199-0 entgegen.

Kulturressortleiter Jochen Köhnke und Musikschulleiter Paul Breidenstein stellten das Programm 2020 der Musikschule Iserlohn vor. Herunterladen: Veranstaltungsprogramm 2020 der Musikschule>>>

Bild: Kulturressortleiter Jochen Köhnke und Musikschulleiter Paul Breidenstein stellten das Programm 2020 der Musikschule Iserlohn vor. Foto: Stadt Iserlohn

WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/111206 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle ZweckeQuellenangabe: Hagen - Das Hagener Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) stellt die Forderung Zoos auslaufen zu lassen. Das Krefelder Unglück zeige, dass mehr Fragen auf den Tisch kämen, als Antworten. In der Gefangenschaft seien die Tiere mehr betroffen als in freier Wildbahn.

Der Geschäftsführer des WDSF: "In freier Wildbahn regelt sich das Leben und Sterben von Tieren von alleine. Kein Mensch greift dort ein. In Krefeld sind offenbar Bauteile verwendet worden, die nicht dem Standard entsprechen. Auch das hat dazu beigetragen, dass unnötigerweise Tiere gestorben sind."
Bild: WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller. Quellenangabe: "obs/Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)/Timm Ortmüller"

G west_5Lüdenscheid - Betrug mit Ferienhaus
Eine Lüdenscheider Familie stand einen Tag vor Silvester vor der verschlossenen Tür ihres Feriendomizils in Holland. Betrüger hatten das zum Verkauf stehende Haus gleich zigfach vermietet und Geld kassiert.

Die Anzeige bei einem bekannten Kleinanzeigen-Portal klang verlockend: Kurzfristig entschloss sich das Lüdenscheider Ehepaar am Wochenende vor Silvester, den Jahreswechsel in einem holländischen Ferienhaus zu verbringen. Die Buchung erfolgte schnell und unkompliziert über eine Internet-Seite.

PflegePlettenberg - Zwei Frauen haben am Sonntag eine 88-jährige pflegebedürftige Plettenbergerin bestohlen. Sie klingelten gegen 16 Uhr und behaupteten, sie kämen vom Pflegedienst der alten Dame. Sie nahmen sich viel Zeit. Stunden. Als ihr Opfer ins Bett wollte, verabschiedeten sich die zwei. Die Seniorin hörte ihre Wohnungstür zuklappen und ging schlafen. Was sie nicht wusste: Offenbar verschwanden ihre beiden Gäste erst, nachdem sie die Wohnung nach Wertsachen durchsucht hatten.

Körperverletzung angezeigt
Am 22.12. 2019, gegen 05 Uhr, wurde ein 34 jähriger Altenaer Opfer eines Schlägers. Er hatte zuvor in einer Bar "Am Markaner" mit einem Mann einen verbalen Streit gehabt, als dieser dann aber die Bar verließ. Als sich der Geschädigte kurze Zeit später auf den Heimweg machte, wurde er vom Unbekannten angegangen und verprügelt.

Iserlohn/Letmathe - Am 18. November kam es in einer Letmather Bäckerei-Filiale zu einer schweren Verletzung einer Mitarbeiterin auf Grund eines Messerstichs.

Nachdem man anfänglich ein Unfallgeschehen nicht ausschließen konnte, ergaben die weiteren Ermittlungen der eingerichteten Mordkommission, dass es sich augenscheinlich um eine Vorsatztat handelt. Der 47-jährigen Beschuldigten aus Iserlohn wird zur Last gelegt, ihre Kollegin, eine 19-jährige Altenaerin, absichtlich lebensgefährlich verletzt zu haben. Nach der Festnahme der Beschuldigten am gestrigen Donnerstag, entsprach das Amtsgericht am heutigen Tage dem Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen und ordnete die Untersuchungshaft, u. a. wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung, an. Die Ermittlungen dauern an.

Mordkommission Hagen

Vor den Augen von Polizisten: Streithahn pinkelt in eine Bank

Hemer - Nach einem Besuch des Weihnachtsmarktes kam es Freitagabend vor einer Bank auf der Hauptstraße zu einer Schlägerei. Mehrere Personen waren zunächst verbal in Streit geraten, bevor schließlich die Fäuste flogen. Mehrere Personen wurden leicht verletzt, mussten jedoch vor Ort medizinisch nicht versorgt werden. Die Tatverdächtigen kamen allesamt aus Hemer und waren 17-25 Jahre alt.

Online

Aktuell sind 585 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.