MK - News & Nachrichten

Foto: SOKO Tierschutz e.V.Polizeibeamte durchsuchten mehrere Standorte aus dem Umfeld der Metzgerei Mecke aus Werne NRW. Die Werbung der Firma aus dem Landkreis Unna spricht von "Achtung vor Tieren" - Recherchen von SOKO Tierschutz zeigen die traurige Realität.

In einer Tierhaltung aus dem Firmengeflecht Mecke wurden Tiere die letzten Monate systematisch misshandelt. Arbeiter verprügeln bis auf die Knochen abgemagerte Tiere auf das brutalste und bis zur Bewusstlosigkeit, ein krankes Kalb wird getreten und an den Ohren herumgeschleift, Stromschläge werden illegal ausgeteilt, Kühe werden mit der Seilwinde bei vollem Bewusstsein umhergeschleift , und es besteht sogar der Verdacht auf Tierversuche, denn die Firma handelt scheinbar mit dem Blut der geschwächten Tiere.
Bild: Foto: SOKO Tierschutz e.V.

Bürgertelefon unter 02371 / 217-1234

Iserlohn. Das Schlimmste scheint überstanden. Nach Mitteilung der Feuerwehr von heute Morgen gibt es aktuell für sie keine offiziellen Einsätze mehr aufgrund des Hochwassers. Auch die Lage auf den Campingplätzen im Iserlohner Norden, die sich gestern neben den Einsatzschwerpunkten Lasbeck, Auf der Insel in Letmathe, und Grüner Tal ergeben hatte, ist nicht mehr dramatisch. In allen Bereichen laufen mittlerweile die Aufräumarbeiten. Im Ortsteil Lasbeck ist die Firma Lobbe heute bereits im Einsatz und sammelt Sperrmüll ein. Die Stadt Iserlohn versucht, die Abfälle in allen durch das Hochwasser betroffenen Straßen und Bereichen möglichst kurzfristig abfahren zu lassen.

Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" nimmt Spenden entgegen

Andauernde Regenfälle und heftige Unwetter haben in den letzten Tagen im Westen Deutschlands Zerstörung hinterlassen. Hilfsorganisationen im Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" sind seit Beginn der Extremwetterlage im Einsatz, um Hilfe zu leisten. Die so genannten Blaulichtorganisationen im Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, wie der Arbeiter-Samariter-Bund, die Johanniter-Unfall-Hilfe und der Malteser Hilfsdienst, sind dabei prädestiniert für derartige Einsätze:

Altena:  Bei Rettungsarbeiten im Bereich der Nettestraße ist heute, gegen 17 Uhr, ein Feuerwehrmann (46) ums Leben gekommen. Die Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass dort eine männliche Person ins Wasser geraten war. Feuerwehrleuten gelang es diese zu retten. Beim Wiedereinstieg ins Einsatzfahrzeug fiel der Feuerwehrmann ins Wasser und wurde abgetrieben. Er konnte kurze Zeit später nur noch tot geborgen werden.

Im Bereich des Kraftwerks Elverlingsen hat sich gegen 19 Uhr ein weiterer Unglücksfall ereignet. Ein Feuerwehrmann (52) kollabierte während eines Einsatzes. Er verstarb trotz Reanimations- und Hilfsmaßnahmen. Die Ermittlungen zur Todesursache wurden aufgenommen. Gegenwärtig geht die Polizei von einem internistischen Notfall aus.

Unternahmerstrasse, Polizei HagenPolizei sperrt zahlreiche Straßen nach starken Regenfällen in der Nacht. Unsere Nachbarstadt Hagen hat das Unwetter voll getroffen. der Stadtteil Hohenlimburg ist stark betroffen.

Durch die starken Regenfälle in der Nacht zu Mittwoch (14.07.2021) kam es in Hagen zu mehreren Gefahrenstellen sowie Verkehrsbehinderungen durch überschwemmte Straßen. Die Polizei Hagen sperrte unter anderem die Delsterner Straße, die Straße Zur Hünenpforte ab dem Kreisverkehr in Richtung Hohenlimburg, Lenneuferstraße zwischen Unternahmerstraße/Gasstraße sowie die Straße Wasserloses Tal, da sie nicht mehr befahrbar waren. In der Straße Am Berghang stürzten Bäume auf die Fahrbahn, in der Delsterner Straße löste sich ein Hang und beschädigte geparkte Fahrzeuge. Video auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/Treffpunkt.MK
Bild: Unternahmerstrasse, Foto: Polizei Hagen

Erstattung der Elternbeiträge und Essenskosten in städtischen Einrichtungen – Elternbeiträge ab 1. August

Iserlohn. Der Rat der Stadt Iserlohn hat in seiner Sitzung am 29. Juni Folgendes beschlossen:
Erstattung der Elternbeiträge:
Die Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Offene Ganztagsschulen und Schulen von 8 bis13 Uhr werden für den Monat Februar in Gänze und für die Monate März, April und Mai 2021 zur Hälfte erstattet.

Beste Auszubildende - Gratulierten Doreen Mielcarski (Mitte) zu Ihrem Erfolg: Bürgermeister Michael Joithe und Carmen Malkus. Iserlohn. Für ihre sehr gute Abschluss-Prüfung wurde kürzlich eine Altenpflegerin des Seniorenzentrums Waldstadt Iserlohn (SWI) der Stadt Iserlohn geehrt:
Doreen Mielcarski hat am 31. März 2021 die Ausbildung zur Altenpflegerin mit "sehr gut" abgeschlossen. Seit April ist sie als Altenpflegerin im SWI tätig. Ab Herbst wird Doreen Mielcarski parallel ein Studium der Pflegepädagogik an der Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf beginnen und den Abschluss Bachelor of Arts anstreben.
Bürgermeister Michael Joithe und Ausbildungsleiterin Carmen Malkus freuten sich mit der Absolventin über ihren guten Abschluss und gratulierten auf "Abstand".
Bild: Beste Auszubildende - Gratulierten Doreen Mielcarski (Mitte) zu Ihrem Erfolg: Bürgermeister Michael Joithe und Carmen Malkus.- Foto: Stadt Iserlohn

Eine Wuppertalerin überholte rechts über den Standstreifen, kam ins Schleudern und blieb zwischen Bäumen und parkenden Fahrzeugen liegen. Foto: Polizei MKLüdenscheid/Märkischer Kreis - Eine 27-jährige Wuppertalerin hatte es gestern Abend gegen 18.15 Uhr auf der Heedfelder Landstraße etwas zu eilig: Sie überholte auf der Fahrt stadtauswärts ein 45km/h-Auto rechts über den Standstreifen. Beim Wiedereinscheren nach links verlor sie die Kontrolle über ihren 3er BMW, rutschte quer über die Fahrbahn und schleuderte auf das gegenüberliegende Grundstück, wo sie mit zwei Bäumen und zwei geparkten Pkw kollidierte. Die Fahrerin wurde leicht verletzt, der Sachschaden liegt bei mindestens 12.000 Euro.

Es gab im Märkischen Kreis am gestrigen Donnerstag zwischen 13.45 und 22.45 Uhr neun Verkehrsunfälle mit Verletzten. Dabei wird sicher auch die regennasse Fahrbahn eine Rolle gespielt haben. Die Polizei mahnt deshalb zur vorsichtigen Fahrweise!
Bild: Eine Wuppertalerin überholte rechts über den Standstreifen, kam ins Schleudern und blieb zwischen Bäumen und parkenden Fahrzeugen liegen. Foto: Polizei MK

Bürgermeister Michael JoitheLetzte Bürgermeistersprechstunde vor der Sommerpause am 23. Juni als Videokonferenz – Anmeldung erforderlich

Iserlohn. Bürgermeister Michael Joithe lädt zu einer weiteren digitalen Bürgersprechstunde am Mittwoch, 23. Juni, ab 17 Uhr ein. Zum letzten Mal vor der Sommerpause können alle Iserlohnerinnen und Iserlohner ihre Anliegen, Wünsche und Anregungen, Pandemie-bedingt in einer Videokonferenz, mit dem Bürgermeister erörtern.

Bürgermeister begrüßt KulturinstitutsleiterIserlohn. Bürgermeister Michael Joithe hat am 1. Juni das Ressort Kultur in seinen Zuständigkeitsbereich übernommen. Die Kulturinstitute werden in das neue Ressort "Zentrale Dienst und Kultur" eingegliedert. Am letzten Mittwoch (9. Juni) begrüßte er die Leiterinnen und Leiter zum ersten Mal als Ressortchef in einer gemeinsamen Dienstbesprechung. Am Donnerstag stand auch schon der Kulturausschuss an.
Bild:  Bürgermeister begrüßt Kulturinstitutsleiter.

Online

Aktuell sind 601 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech