MK - News & Nachrichten

polizei logoIserlohn - Zwei Fahrzeuge lieferten sich am Dienstagmorgen ein Rennen durch Iserlohn. Die Polizei hat einen Audi beschlagnahmt, sucht aber noch nach einem schwarzen Mercedes Cabrio mit MK-Kennzeichen und nach Zeugen.

Das mutmaßliche Rennen bahnte sich gegen 10.45 Uhr an. Zeugen beobachteten das Geschehen und meldeten es der Polizei. Der Fahrer eines silbernen Audis fuhr demnach mit durchdrehenden Reifen durch den 30er Bereich der Straße "Altstadt", schnitt eine Kurve, überholte mehrere Fahrzeuge und schnitt beim Wiedereinscheren einen Wagen.

polizei logoHalver - Auf der B229 kam es am Freitagmorgen, gegen 06:20 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Kenntnisstand war zu diesem Zeitpunkt ein 29-Jähriger aus Radevormwald mit seinem 3er BMW in Fahrtrichtung Halver unterwegs. Aus unbekannter Ursache geriert er in Höhe der Einmündung Karl-Heinz-Volkenrath-Straße in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden LKW eines 30-Jährigen aus Kreuztal.

polizei logoBalve - Am Samstagnachmittag kam es auf der Straße Im Brauke (K12), gegen 12:30 Uhr, auf Höhe des dortigen Flugplatzes zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 53-Jahre alter Mann aus Kierspe war dort mit seinem Motorrad aus Küntrop kommend in Richtung Garbeck unterwegs. Nach derzeitige Kenntnisstand kam er in der Folge im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er zog sich durch den Sturz lebensgefährliche Verletzungen zu. Mittels eines Rettungshubschraubers wurde der 53-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er an der Schwere seiner Verletzungen. Was für das Abkommen von der Fahrbahn ursächlich war, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Zur Spurensuche und Unfallaufnahme ist ein spezialisiertes Verkehrsunfallaufnahmeteam des Polizeipräsidiums Dortmund im Einsatz.

 Waldbrand am Hegenscheid, Feuerwehr IserlohnUpdate:
Der Löscheinsatz auf der Höhe zwischen Altena und Iserlohn läuft weiter. Begünstigt durch den Regen und abflauende Winde hat das Feuer an Dynamik verloren. Luftaufnahmen zeigen eine Reihe von Brandstellen und Glutnestern in dem nur sehr schwer zu erreichenden Gelände. Die Straßen über die Höhenlage zwischen dem Flugplatz Altena-Hegenscheid und der Ortschaft Wixberg bleiben gesperrt, um den Lösch- und Rettungskräften eine freie Zufahrt zu ermöglichen. Von einem Polizei-Hubschrauber aus wird die betroffene Fläche (schätzungsweise 10 Hektar) beobachtet. Ein Wasserwerfer der Polizei nimmt erneut Aufstellung am Flugplatz. Im Moment besteht keine akute Gefahr für Wohnhäuser. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine fahrlässige Brandstiftung ist nicht auszuschließen.

Bund, Länder und Kommunen testen alle Warnsysteme für Krisen- und Katastrophenfälle

Die Innenministerinnen und Innenminister von Bund und Ländern haben beschlossen, dass der Warntag 2022 am 8. Dezember stattfindet. Ziel ist, die Menschen in Deutschland über die unterschiedlichen Warnmittel in Gefahrensituationen zu informieren und damit auch stärker auf den Bevölkerungsschutz insgesamt aufmerksam zu machen.

Der Warntag ist ein gemeinsamer Aktionstag bei dem Bund und Länder, sowie teilnehmende Kreise, Städte und Gemeinden in einer Übung ihre Warnmittel erproben. Um 11:00 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte zeitgleich unterschiedliche Warnmittel.

Update: Die 32-jährige Frau, die durch die Rettungskräfte zunächst aus den Trümmern gerettet werden konnte, ist in Folge ihrer schweren Verletzungen verstorben. Der 36-jährige Mann, der ebenfalls aus den Überresten des Hauses gerettet werden konnte, schwebt weiterhin in Lebensgefahr.
Die Spurensuche durch Kriminalpolizei und Sachverständige am Unglücksort ist seit gestern zunächst abgeschlossen. In der Folge werden die gesicherten Spuren nun im Rahmen der Ermittlungstätigkeit ausgewertet, um Rückschlüsse auf die mögliche Ursache der Explosion zu erlangen. Entgegen anderer Darstellungen liegen der Polizei bislang keine Hinweise darauf vor, dass ein Flüssiggastank vor dem Haus am Tattag oder kurz davor befüllt worden ist. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt die letzte Befüllung bereits einige Monate zurück. Die Ermittlungen zur Ursache der Explosion dauern an

 joomplu:377Veränderte Verkehrsführung ab Montag

Iserlohn. Von Freitag, 15., bis Montag, 18. Juli, findet im Stadtteil Letmathe die traditionelle Kiliankirmes statt. Aus diesem Grunde müssen von Montag, 11., bis Donnerstag, 21. Juli, folgende Straßen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden:

Friedensstraße (zwischen Hagener Straße und Von‑der‑Kuhlen‑Straße) Marktstraße Marienstraße Overwegstraße Reinickendorfer Straße (zwischen Hagener Straße und Von‑der‑Kuhlen‑Straße) Von‑der‑Kuhlen‑Straße (zwischen Schwerter Straße und Zum Volksgarten), Zufahrt für die Anwohner über Friedensstraße möglich

Im Bereich des Bürgerbüros ist die Von-der-Kuhlen-Straße ebenfalls voll gesperrt.

Mit der Dritten Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Testverordnung werden ab dem 30. Juni 2022 Testkapazitäten noch gezielter eingesetzt. Bürgerinnen und Bürger haben weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests. Bei Risikoexposition (z.B. Veranstaltungen in Innenräumen, Konzerte, Theater, Hochzeiten etc.) beteiligen sich Menschen, die sich testen lassen wollen, mit 3 Euro an den Bürgertests. Die Länder haben die Möglichkeit, die Eigenbeteiligung zu übernehmen.

Chaos an den Flughäfen. Wegen Personalmangels beim Flughafen-, Abfertigungs- oder Kabinenpersonal und Streiks streichen Fluggesellschaften derzeit viele Flüge. Die Sommerferien starten und eine Besserung der Lage scheint nicht in Sicht. Welche Rechte betroffene Fluggäste in solchen Fällen haben und wie man sich am Flughafen richtig verhält, erklären ADAC Clubjuristen.

Grundsätzlich können Passagiere bei kurzfristiger Annullierung (weniger als 14 Tage vor dem Abflug) eine pauschale Ausgleichszahlung verlangen. Die Höhe richtet sich nach der Flugstrecke: 250 Euro bei Flügen bis 1500 Kilometer, 400 Euro bis zu 3500 Kilometer und 600 Euro ab einer Flugstrecke von über 3500 Kilometern.

Update: Lüdenscheid - Die Vermisste 13-Jährige aus Lüdenscheid konnte am gestrigen Tag wohlbehalten angetroffen werden. Die Fahndung wird eingestellt. Die Polizei bedankt sich für alle eingegangenen Hinweise.

Die Inhalte auf dieser Homepage geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nachrichten, Reportagen, Pressemeldungen und vieles mehr aus dem Märkischen Kreis.

Treffpunkt-MK ist eine Seite im CMMTV-Homepageverbund - powered by www.cmmtv.com
Urheberrecht - falls nicht anders angegeben - bei Peter G.A. Hölterhoff. Alle Rechte vorbehalten.
Treffpunkt-MK ist das Portal für den Märkischen Kreis von CMMTV
ViSdP Peter Hölterhoff, Rosenstr. 4, 58642 Iserlohn, info@cmmtv.com

Aktuell sind 332 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech