joomplu:506Schillerplatz-Abriss: die nächsten Termine für Vorarbeiten stehen

Iserlohn. Bis es laut wird in der Iserlohner Innenstadt und das Herzstück für alle Bürgerinnen und Bürger ersichtlich neu gemacht wird, dauert es noch eine Weile, trotzdem wird bereits, teilweise unsichtbar, seit einigen Wochen unter und auch am "Baustellenfeld" gearbeitet. Das Parkhaus ist seit dem 31. Januar geschlossen, einige Wasser- und Stromleitungen gekappt und mittlerweile sind zum Beispiel auch die Pflanzen in den Hochbeeten rund um das Karstadt-Gebäude beseitigt.

Wie geht es weiter?

Am Mittwoch, 23. Februar, hat es einen Vor-Ort-Termin u.a. mit der Schillerplatz GmbH, dem Abbruchunternehmen, den Stadtwerken und der MVG gegeben.
Fest steht jetzt: Am 10. März rückt ein Kran mit großem Ausleger an, um die noch auf dem Schillerplatz stehende Spielbox für Kinder zu versetzen. Der Kran platziert sich dazu auf dem Theodor-Heuss-Ring, um die Spielbox zum Abtransport auf einen LKW zu heben. Die Spielbox wird dann zum Spielplatz an der Friesenstraße gefahren und dort noch am gleichen Tag wieder aufgestellt.

Außerdem werden Maßnahmen für Strom- und Wasseranschlüsse getroffen, um den Iserlohner Wochenmarkt in den kommenden vier Wochen in Richtung Turmstraße/Am Dicken Turm umsiedeln zu können. Am ersten März-Wochenende soll es deswegen bereits eine Fahr- und Stellprobe der Markthändler geben.

Mitte März wird dann die Stahltreppe vom Theodor-Heuss-Ring hinauf zum Schillerplatz abgebaut und Richtung Brunnen versetzt. Bedeutet: die Treppe wird in der Verlängerung des heutigen schmalen Kundenparkplatzes zwischen Sparkasse und Garage wieder aufgebaut. Das Parken entfällt dann an dieser Stelle.
Die Demontage der Treppe und das Versetzen werden nur wenige Tage in Anspruch nehmen. Während der "treppenlosen" Zeit können Fußgängerinnen und Fußgänger, die von der Innenstadt aus die Rathäuser am Schiller- und Werner-Jacobi-Platz aufsuchen möchten, vom unteren Schillerplatz aus über den barrierearmen Weg über den Nordengraben und die Fußgängerbrücke zum Werner-Jacobi-Platz und weiter über die Brücke über der Nordstraße zum Rathaus I gehen.

Ebenfalls Mitte März beginnt das Abbruchunternehmen mit der Einrichtung der Baustelle am Theodor-Heuss-Ring. Zunächst wird ein mobiler Bauzaun aufgestellt. Ab diesem Zeitpunkt wird auch die dortige Haltestelle der MVG nicht mehr angefahren und ersatzlos aus dem Fahrplan gestrichen. Für wie lange ist noch unklar, mindestens aber für ein Jahr.
Auch im Innenstadtbereich Nordengraben/Vinckestraße wird dann ein mobiler Bauzaun aufgestellt, der das künftige Baustellenfeld schon jetzt kennzeichnen soll.
Zeitgleich beginnt das Abbruchunternehmen mit der Entkernung des Parkhauses und des Karstadt-Gebäudes.

Die Inhalte auf dieser Homepage geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Angaben ohne Gewähr.
Nachrichten, Reportagen, Pressemeldungen und vieles mehr aus dem Märkischen Kreis.

Treffpunkt-MK ist eine Seite im CMMTV-Homepageverbund - powered by www.cmmtv.com
Urheberrecht - falls nicht anders angegeben - bei Peter G.A. Hölterhoff. Alle Rechte vorbehalten.
Treffpunkt-MK ist das Portal für den Märkischen Kreis von CMMTV
ViSdP Peter Hölterhoff, Rosenstr. 4, 58642 Iserlohn, info@cmmtv.com

Aktuell sind 668 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech