polizei logoLüdenscheid - Ein Lüdenscheider (22) und seine Freundin waren gestern, 17.10 Uhr, mit einem Roller auf der Heedfelder Straße unterwegs. In diesem Moment soll sie ein schwarzer SUV mit GM-Kennzeichen mit zu geringem Sicherheitsabstand überholt haben. An der Ampel Höhe Rahmedestraße fuhr der Lüdenscheider neben den Überholer und stellte ihn zur Rede. Es kam zu einem Wortgefecht. Als die Ampel auf Grün sprang, setzte sich der Roller wieder vor den SUV, wurde prompt wieder überholt und bis zum Stillstand ausgebremst. Daraufhin flog die Tür auf, ein Mann stieg aus, packte das Opfer am Helm, beleidigte ihn u.a. als "Wichser" und bedrohte ihn mit Tod. Der 22-Jährige und seine Freundin fielen mitsamt des Rollers um. Der Täter stieg wieder in sein Auto und fuhr davon. Er war Mitte 50, ca. 180cm groß, hatte grau/schwarze sehr kurze Haare und einen 3-Tage-Bart. Der Roller wurde beschädigt. Der Lüdenscheider und seine Begleitung blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung.

Polizeibeamte mussten heute früh zur Rastanlage Sauerland-Ost ausrücken. Dort war es kurz nach 6 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern gekommen. Hintergrund soll ein Missverständnis auf der A45 gewesen sein, welches man dort klären wollte. Der verbale Streit eskalierte. Beleidigungen und Schläge wurden ausgetauscht. Beide wurden leicht verletzt. Gegen die Männer aus Castrop-Rauxel (46) und Oberhausen (31) wird nun u.a. wegen Körperverletzung ermittelt.

Ein unbekannter Täter hebelte heute, kurz vor 4 Uhr, das Fenster einer Gaststätte am Ramsberg auf. Darin hebelte er einen Spielautomaten auf und flüchteten samt Geldkassette aus dem Gebäude. Ein Zeuge beobachtete das Treiben und rief die Polizei. Trotz Fahndung blieb der Verdächtige verschwunden. Er wurde wie folgt beschrieben: ca. 1,75m - 1,80m groß, kräftige Statur, ca. 30-40 Jahre alt, trug zur Tatzeit eine schwarze Hose, eine blaue Maske und dunkle Oberbekleidung.

Taschendiebe waren gestern in zwei Supermärkten aktiv. Zwischen 10.00 und 10.10 Uhr verschwand an der Schumannstraße die Börse einer 80-jährigen Lüdenscheiderin. Zwischen 10.10 und 10.20 Uhr erleichterten die Diebe - ebenfalls ungesehen - einen 71-jährigen Lüdenscheider um sein Portemonnaie.

Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid entgegen.

Online

Aktuell sind 2683 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.