Spolizei logochwerer Unfall um 10.30 Uhr, auf der B236 zwischen Gildenstraße und Kettenbecke. Aus bislang unbekannten Gründen geriet die Fahrerin eines Skoda Fabia in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem VW Crafter. Die 24-jährige Frau aus Finnentrop wurde mittels Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Klinik ausgeflogen. Lebensgefahr kann zur Stunde nicht ausgeschlossen werden. Der 60-jährige Unfallgegner aus Plettenberg wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Plettenberg gefahren.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Feuerwehr und die Kanalbereitschaft Werdohl rückten wegen auslaufender Betriebsstoffe an. Eine Spezialfirma reinigt zur Stunde die Fahrbahn.

Die Staatsanwaltschaft Hagen ordnete die Sicherstellung beider Fahrzeuge sowie des Mobiltelefons der 24-Jährigen zur weiteren Untersuchung an. Ein Unfall-Sachverständiger erschien vor Ort. Die B236 musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Gegen 11.45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Hagener Straße (B236). Etwa 200 nach dem Ortsausgangsschild in Fahrtrichtung Nachrodt, überholte der 56-jährige Fahrer eines Sattelzuges einen Rollerfahrer. Ein entgegenkommender 33-jähriger Opel-Fahrer bremste stark ab. Daraufhin fuhren ein 37-jähriger Skoda-Fahrer sowie ein 31-jähriger Seat-Fahrer auf den Opel des Mannes auf. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt ins Klinikum Lüdenscheid gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges setzte seine Fahrt fort und konnte durch Polizeibeamte in Nachrodt angehalten werden. Der Fahrer gab an, den Unfall nicht mitbekommen zu haben.

Der Skoda sowie der Seat wurden abgeschleppt. Es entstanden etwa 20.000 Euro Sachschaden.

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Donnerstag kurz vor 12 Uhr auf der Kreisstraße 21 bei Niederoesbern sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Dort war ein weißer BMW mit Soester Kennzeichen mit einem Harvester zusammen gestoßen. Die Insassen des BMW, ein 20-jähriger Wickeder am Steuer und sein 27-jähriger Beifahrer aus Menden, wurden schwer verletzt. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen bog der Fahrer des Harvesters nach links in die Straße Lütkenheide ab. Zeitgleich überholte der BMW-Fahrer eine Kolonne aus mehreren Fahrzeugen. Als er den abbiegenden Harvester erkannte, konnte er dem Hindernis nicht mehr ausweichen. Der BMW prallte gegen den Greiferarm. Laut ersten Zeugenaussagen soll der Fahrer sein Überholmanöver bereits im unübersichtlichen Kurvenbereich begonnen haben. Deshalb sucht die Polizei nun auch nach Zeugen, die Aussagen treffen könnten zur Fahrweise des BMW-Fahrers vor dem Unfall.

Nach dem Motorradunfall am Freitag, 31. Januar, sucht die Polizei nach einer Zeugin mit einem schwarzen Mercedes. An dem Unfalltag gegen 15.10 Uhr sind auf der Westtangente zwischen Ortsausgang Oberrödinghausen und Fischkuhle ein Motorradfahrer und ein Pkw zusammen gestoßen. Der Motorradfahrer fuhr hinter einer Frau mit langen Haaren in einem schwarzen A-Klasse-Mercedes her. Diese Frau könnte eventuell wichtige Angaben zu dem folgenden Unfall machen. Sie wird gebeten sich zu melden bei der Polizei in Menden unter Telefon 9099-7123

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.