In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MKAltena - Die Altenaer Polizei übernahm in aller Frühe einen Krankentransport: Gegen 3.15 Uhr meldete eine Frau auf der Wache in Altena einen "großen Vogel", der auf der B 236 stehe. Eine Streifenwagen-Besatzung schaute nach und fand am Rand der Lüdenscheider Straße einen kleinen Kauz in Schockstarre. Offensichtlich war ein Flügel verletzt. In der Ferne rief ein Artgenosse. So sanft wie möglich wickelten die Polizeibeamten den Fund-Vogel in eine Jacke und setzten ihn in eine Kiste. Sie konnten ihn einem Greifvogelexperten übergeben, der ihn direkt nach Menden in eine Tierklinik brachte. Dort kann ihm hoffentlich geholfen werden.
Bild: In eine Polizei-Jacke gewickelt, transportierten die Polizeibeamten den verletzten Kauz ab. Foto: Polizei MK

Online

Aktuell sind 1768 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.