27 neue Kolleginnen und Kollegen haben am gestrigen 1. September ihren Dienst in der Kreispolizeibehörde angetreten. "Wir freuen uns, dass Sie da sind", begrüßte Landrat Thomas Gemke im Iserlohner Kreishaus zum letzten Male Neuzugänge bei der Kreispolizeibehörde. Die KPB habe einen "guten Ruf", versicherte der Behördenleiter bei der Vereidigung. Er hoffe, dass sich die neuen Kräfte wohl fühlen im Märkischen Kreis.
Foto: Polizeit MK

Auch Abteilungsleiter Manfred Kurzawe freute sich über die Verstärkung, auch wenn der Kreis nicht die eigentlich benötigte Zahl an Polizeikommissaren/-kommissarinnen bekommen habe.

25 der neuen Polizei-Kommissarinnen und Kommissare kommen frisch von der Fachhochschule. Sie treten nach ihrem dreijährigen Studium ihre erste Stelle im Märkischen Kreis an. In dieser Zeit wechselten sich nach Vorlesungen, Einsatztrainings und Schulungen sowie Praktika in Polizeiwachen vor Ort ab, so dass die meisten sich bereits auskennen in ihrer neuen Behörde. Ein neuer Kollege beginnt seinen Dienst in einem zentralen Verkehrskommissariat. Alle anderen starten in den Wachen in Iserlohn, Menden, Hemer, Letmathe, Lüdenscheid, Werdohl und Altena. Treffpunkt-MK wünscht einen guten Einstieg.

Im Märkischen Kreis versehen nun knapp über 600 Polizeibeamtinnen und -Beamte ihren Dienst. Hinzu kommen rund 120 Regierungsbeschäftigte und Kreisbedienstete.

Online

Aktuell sind 2195 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.