Lüdenscheid - Am Dienstag stoppte die Polizei in Lüdenscheid-Kalve eine Schrottsammlerin. Der erste Eindruck ihres Wagens täuschte nicht. Ein Sachverständiger entdeckte insgesamt 17 eklatante Mängel fest, die zur Verkehrsunsicherheit des Transporters aus Essen führten - darunter unzählige Durchrostungen an der Karosserie, defekte Beleuchtung, mangelhafte Bremsen und undichte Servolenkung. Die sofortige Stilllegung des Fahrzeugs war die Folge. Natürlich fragten sich die Polizeibeamten, wie so ein Wagen durch die Hauptuntersuchung kommt. Doch da war der Wagen schon seit drei Jahren nicht mehr: Die Plakette auf dem Kennzeichen war genauso gefälscht wie der HU-Stempel im Fahrzeugschein. Die Fahrerin erwartet ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung.

Online

Aktuell sind 1581 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.