Tipps und Unterhaltung

Kessy, das Bücherei-Känguru  Foto: Stadt IserlohnIserlohn. "Kessy" das Bücherei-Känguru ist normalerweise in den Iserlohner und Letmather Grundschulen unterwegs, um den Kindern vorzulesen und die Angebote der Stadtbücherei Iserlohn vorzustellen. Nachdem nun wegen der Corona-Pandemie die Schulen geschlossen sind und auch keine Kinder mehr in die Bücherei kommen können, ist es "Kessy" inzwischen recht langweilig geworden. Die vielen Bücher und Zeitschriften in der Kinder- und Jugendbücherei sind längst "durchgearbeitet" und "Kessy" braucht dringend neuen Lesestoff!
Bild: Kessy, das Bücherei-Känguru, Foto: Stadt Iserlohn

Online-Kreativaktionen im Webinar und Kunstwettbewerb mit „Art Bags“ statt „Osterferienspiele“
Iserlohn. Da die "Osterferienspiele" in diesem Jahr nicht stattfinden können, bietet das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn jetzt kostenlose Kreativangebote über Webinare an. Am kommenden Montag, 6. April, geht es los:
Treffpunkt ist zunächst online für zirka eine Stunde bei Zoom, einem Online-Portal für Videokonferenzen und Webinare (Online-Seminare). Kati, Tine, Abbas und Astrid haben für jeden Tag der Osterferien ein interessantes Kreativprogramm vorbereitet, bei dem Kinder live am Computer mitbasteln oder sich bewegen können.

Die Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität Trier empfiehlt unter anderem einen strukturierten Tagesablauf und offene Gespräche mit den Kindern.
Wie erkläre ich meinem Kind am besten die aktuelle Situation? Diese Frage stellen sich aktuell viele Eltern. „Wir bekommen mit, dass Kinder beispielsweise durch die Fernsehbilder von Menschen in Schutzkleidung oder auch durch eine gewisse Besorgtheit ihrer Bezugspersonen verunsichert sind“, sagt Tanja Hechler, Professorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters an der Universität Trier.

In der Dechenhöhle_83Während der Fußball, der Lieblingssport der Deutschen, eine Pause einlegt, geht Deutschlands beliebter Mathematikwettbewerb „Mathe im Advent“ in diesem Jahr mit Mathe im April in die Verlängerung. Die neue „Mathe-Challenge“ bietet für die Zeit der Schulschließungen und Ausgangsbeschränkungen in den Osterferien ein digitales Lernportal für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 9, für Lehrkräfte sowie Familien und andere Interessierte an. „Mathe im April“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt und ist Partner der BMBF-Initiative „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ sowie der Deutschen Mathematiker-Vereinigung.

Barendorf_5Kein Rock in Barendorf: Beliebtes Festival pausiert in diesem Jahr

Iserlohn. "Besondere Situationen brauchen beherzte Entscheidungen", resümiert Thomas Herr traurig. In diesem Jahr wäre das beliebte Festival "Rock in Barendorf" im schönen Ambiente der historischen Iserlohner Fabrikanlage im 26. Jahr über die Bühne gegangen. Aber das war der Plan vor Corona.

Foto: Peter Hölterhoff

Die Kinder in Deutschland erleben derzeit eine absolut außergewöhnliche Situation. Die weltweit ausgerufene Pandemie ist nun direkt in ihrem Leben angekommen - Kitas und Schulen sind geschlossen, sie dürfen sich nicht mit Freunden treffen oder ins Kino gehen, die Nachrichtenlage macht Angst. KiKA ist für alle Kinder da, gibt Raum für Austausch, ordnet ein und informiert.

Als verlässlicher Partner der Kinder und Eltern trägt KiKA in dieser Situation eine ganz besondere Verantwortung und zeigt seine Stärke: Mit einem Mix aus Informationsangeboten und Nachrichten, Wissensmagazinen und aktuell produzierten Sendungen unter dem Titel @gemeinsamzuhause deckt KiKA gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit das Informations- und Unterhaltungsbedürfnis mit Qualitätsangeboten für Kinder aller Altersstufen.

Zugänglich mit Greta - Die TROLLS sorgten 2016 für den großen weltweiten Hit von DreamWorks Animation, nun kehren sie mit TROLLS WORLD TOUR endlich in einem neuen Abenteuer voller Musik, Spaß und Glitzer zurück in TROLLS WORLD TOUR.

Iserlohn Partnerin des Landeswettbewerbs – Beiträge bis 15. Mai einreichen

Jugendkulturwettbewerb 2020Iserlohn. Große Begeisterung herrschte in den Aktionsräumen des städtischen Kinder- und Jugendbüros in der Brüderstraße am vergangenen Donnerstag (5. März): Dort kamen Mitglieder des Iserlohner Kinder- und Jugendrates und Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste zum ersten Arbeitstreffen für die Vorbereitung des Landeswettbewerbs "Jugend.Kultur.Preis NRW 2020" zusammen. Nadja Höll, Peter Kamp, Manuela Wenz und Sirit Klimeš waren angereist, um gemeinsam mit dem Leiter des Ressorts Generationen und Soziales der Stadt Iserlohn, Martin Stolte, sowie Katharina Ramb und Petra Lamberts vom städtischen Kinder- und Jugendbüro und Andre Müller vom Ressortbüro Kultur den "Startschuss" zur Verleihung des 16. Jugendkulturpreises NRW zu geben. Bild: Es gibt viel zu tun: Die Gastgeber und Organisatoren des Jugendkulturfestivals „SEE YOU 2020“ in Iserlohn freuen sich auf Verstärkung durch kreative und engagierte Jugendliche. Foto: Stadt Iserlohn

Das Team des städtischen Kinder- und Jugendbüros stellte gemeinsam mit beteiligten Künstlern und Dozenten die Aktion „Kids & Kunst“ vor, die in den Sommerferien wieder auf den Stiftungshof in Iserlohn-Kalthof stattfindet.„Kids & Kunst“ in den Sommerferien wieder auf dem Stiftungshof in Kalthof – Anmeldungen ab 23. März!

Iserlohn. In den ersten drei Wochen der Sommerferien (29. Juni bis 17. Juli) lädt das städtische Kinder- und Jugendbüro wieder zu einem Ferienerlebnis der besonderen Art ein: Unter dem Motto "Sommerferien - Draußenzeit, Kunstreisen und Spiel” findet in Kooperation mit dem NABU MK die Aktion "Kids & Kunst" auf dem Stiftungshof in Kalthof statt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche von sechs bis dreizehn Jahren.

Zwei vielseitige Kunstreisen zum Thema Natur-, Umwelt- und Klimaschutz sind im Angebot, die, verbunden mit ganztägiger Betreuung, viel Spaß für die Sommerferien versprechen: Digitale Kunst, Holzwerkstatt, Kampfkunst, Upcycling, Spiel & Sport, Umweltkunstatelier und eine Naturwerkstatt stehen zur Auswahl.
Bild: Das Team des städtischen Kinder- und Jugendbüros stellte gemeinsam mit beteiligten Künstlern und Dozenten die Aktion „Kids & Kunst“ vor, die in den Sommerferien wieder auf den Stiftungshof in Iserlohn-Kalthof stattfindet. Foto: Stadt Iserlohn

Iserlohn. Die Städtische Galerie Iserlohn lädt alle Interessierten herzlich ein zum Besuch der Ausstellung "Dieter Nuhr. Nah und Fern. Bilder aus vier Kontinenten".

Dieter Nuhr studierte einst Kunst an der früheren Essener Folkwang-Schule. Kunst ist sein ständiger Wegbegleiter geblieben. Die künstlerische Ausdrucksform steht dabei gleichberechtigt neben seiner Arbeit auf der Bühne und im Fernsehen. Dieter Nuhrs Fotografien, die in häufig entlegenen Gegenden entstehen, sind kleine Fundstücke und Spuren von dem, was Menschen hinterlassen haben.

Online

Aktuell sind 1229 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.