Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
16
17
19
20
23
24
25
27
28
29
30
31

Tipps und Unterhaltung

ApfelMobile Saftpresse in Aktion – Anmeldung erforderlich

Iserlohn. Auch in diesem Jahr kann man in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf (Baarstraße 220-226) wieder die eigenen Äpfel (ab einer Mindestmenge von 50 kg) zu Saft pressen lassen und gleich in Gebinden mitnehmen: Am Montag, 18. Oktober, wird die mobile Obstpresse von 8 bis 17 Uhr in Aktion sein. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Leona Stahlmann / © SHawlischAuswahllesung am 23. September in der Stadtbücherei Iserlohn

Iserlohn. In der Märkischen Kulturkonferenz e. V. (MKK) haben sich der Märkische Kreis, seine Städte und Gemeinden, zahlreiche private Förderer sowie der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektro-Industrie Lüdenscheid und der Märkische Arbeitgeberverband Iserlohn zusammengeschlossen. Die Märkische Kulturkonferenz e. V. hat es sich zum Ziel gesetzt, durch die jährliche Vergabe von drei Stipendien (Musik, Literatur und Bildende Kunst) junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern und damit gleichzeitig das kulturelle Leben im Märkischen Kreis zu bereichern.
Bild: Leona Stahlmann / © SHawlisch

Angebote zur „Nacht der Jugendkultur“ am Samstag im JuZ Karnacksweg und in Letmathe

Iserlohn. Am kommenden Samstag, 25. September, findet wieder die "Nacht der Jugendkultur" statt. Rund einhundert Städte und Gemeinden in NRW sind in diesem Jahr dabei. In Iserlohn sind alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 12 bis 27 Jahren herzlich zum Mitmachen eingeladen bei folgenden Veranstaltungen:

Quelle: Bundesamt für Strahlenschutz
Mit Beginn der Pilzsaison lockt es Viele in den Wald, um den eigenen Speiseplan zu erweitern. Doch bei aller Freude über ein besonders schön gewachsenes Exemplar kann es angeraten sein, auch einmal der Versuchung zu widerstehen und einen schmackhaften Speisepilz an seinem Platz zu lassen: Vor allem in Süddeutschland weisen einige Pilzarten laut dem aktuellen Pilzbericht des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) stark erhöhte Mengen an radioaktivem Cäsium (Cäsium-137) auf.

Eröffnung Stadtlabor - Foto Stadt IserlohnZentrale Anlaufstelle für Informationen und Austausch zu Iserlohner Zukunftsthemen

Iserlohn. Im Rahmen des Modellprogramms "Smart Cities made in Germany" ist ein Stadtlabor als Austauschort zu Iserlohner Zukunftsthemen entstanden. Im Gebäude Nordengraben 10 lädt es als zentrale Anlaufstelle in der Iserlohner Innenstadt alle Iserlohnerinnen und Iserlohner, Besucherinnen und Besucher, Akteure und alle weiteren Interessierten dazu ein, ihre Belange, Ideen und Anregungen für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt Iserlohn einzubringen. Entstanden ist die Idee des Stadtlabors im Zusammenhang mit dem Thema "Smart City”.

Bild: Offizielle Eröffnung des Stadtlabors am Nordengraben 10 (v.r.): Bürgermeister Michale Joithe, Ressortleiter Christian Eichhorn, Stadtbaurat Thorsten Grote, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Thomas Junge, Sebastian Matz, Abteilungsleiter Stadtentwicklung und Grundstücke, sowie vom Team “Iserlohn digital” Dr. Dagmar Lehmann, Praktikantin Chantalle Rink und Digitalisierungsbeauftragter Manuel Weniger.Foto: Eröffnung Stadtlabor - Foto Stadt Iserlohn

Jugendkulturpreise NRW 2020/21 / © Foto: Jörg Meier, Jugendkulturpreis NRW 2021Jugendkulturpreise NRW 2020/21 wurden in Iserlohn verliehen – 15 000 Euro für engagierte Kinder- und Jugendkultur - Anerkennungspreis für „Iser-Kid-City“

Iserlohn. (Gemeinsame Pressemitteilung von Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste / Jugendkunstschulen NRW E.V. (LKD) und Stadt Iserlohn)

In Iserlohn wurden am Freitag (27. August) die Kinder- und Jugendkulturpreise NRW 2020 / 2021 verliehen. Ingesamt 15 000 Euro Preisgeld für "beispielhafte Kulturarbeit mit Kindern oder Jugendlichen" standen in den Kategorien Kinderkulturpreis, Jugendkulturpreis und Young Europe Award zur Verfügung. Verliehen wurden die 16. Jugend.Kul­tur.Preise NRW im Rahmen des landesweiten Jugendkunst- und Kulturfestivals SEE YOU im Parktheater Iserlohn durch NRW-Jugend-Staatssekretär Andreas Bothe (MKFFI NRW). Ausgezeichnet wurden – unter 178 Bewerbungen – elf Projekte aus sieben Städten des Landes.

IMG 20210601 193315Spätsommer ist Erntezeit: Während Obstbäume im Frühjahr wunderbar blühen, entwickeln sie bis zum Herbst vielfältige Früchte. Wird das Obst jedoch nicht schnell genug vom Eigentümer des Baumes gepflückt, kann es bei grenznahen Bäumen passieren, dass das heruntergefallene Obst in Nachbars Garten landet. Fallobst ist daher kein seltenes Diskussionsthema unter Grundstücksnachbarn. Doch wem gehört eigentlich das Obst, welches von Nachbars Baum auf das eigene Grundstück fällt? Und wer muss die Früchte beseitigen? Fest steht: Solange die Frucht noch am überhängenden Ast hängt, gehört sie dem Eigentümer des Baumes. Anders verhält es sich jedoch mit heruntergefallenen Früchten.

„Mord am Hellweg“ lädt mit Sonderreihe zum Zwischenspiel im Herbst ein: „Mörderisches Intermezzo“ mit bekannten Krimistars - Vorverkauf gestartet

Iserlohn. Für alle Krimifans bietet der Herbst ein spannendes Programm, denn von September bis November 2021 lockt Europas größtes internationales Krimifestival "Mord am Hellweg" mit einem "Mörderischen Intermezzo" deutsche sowie einige internationale Krimistars in die Hellwegregion ein. Auch Iserlohn darf sich auf eine Anthologie-Lesung freuen. Für die mehr als zwei Dutzend Veranstaltungen umfassende Sonderreihe werden unter anderen Volker Kutscher, Elisabeth Herrmann, Andreas Gruber, Doris Gercke, Jens Henrik Jensen, Gisa Pauly, Antti Tuomainen, Carsten Sebastian Henn, Horst Eckert, Edith Kneifl, Melanie Raabe und Friedrich Ani in Präsenz lesen. Deon Meyer, Craig Russell und andere werden digital zugeschaltet. Der Vorverkauf für das "Mörderische Intermezzo" läuft bereits. Das Hauptprogramm des großen – zehnten – Jubiläumsfestivals "Mord am Hellweg" musste pandemiebedingt erneut um 364 Tage auf 2022 verschoben werden.

Bild: Malen in der OGS„Wir suchen dich!“ - Stellen für Bundesfreiwillige zu besetzen

Iserlohn. "Am liebsten male ich mit Julian die Pokémons, die finde ich cool!", sagt der 6-jährige Hansa und strahlt übers ganze Gesicht. Ihm ist anzusehen, wie sehr er das Malen mit Julian mag. Julian ist Bundesfreiwilliger im Offenen Ganztag der Südschule und auch ihm sieht man an, wie gerne er das gerade tut. Julian will im Anschluss die Erzieherausbildung machen. Diese und viele andere Arbeitsbereiche mit Kindern, Schülerinnen und Schülern und Jugendlichen warten in den unterschiedlichsten Einrichtungen mit Bundesfreiwilligen besetzt und mit Leben gefüllt zu werden.
Bild: Malen in der OGS - Bei den Kindern des Offenen Ganztages ist das gemeinsame Malen mit den Bufdis sehr beliebt. Stadt Iserlohn

Online

Aktuell sind 1089 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech