38. KinderFilmFest im SchloßtheaterAuf nach Münster:
Die Umwelt und das Zusammenleben sind die vorherrschenden Themen der 16 Kinderfilme, die in diesem Jahr auf dem Programm des 38. KinderFilmFestes stehen. In den Herbstferien werden wieder 34 Filmvorstellungen über die Leinwände im Schloßtheater und Begegnungszentrum Meerwiese flimmern.
Daneben wird es, wie in jedem Jahr, wieder etliche Workshops und Beteiligungsmöglichkeiten für die Kinder geben. So suchen die Kinderjury und die Kinderfilmredaktion noch Verstärkung von Kindern ab 10 Jahren. Filmdrehs und Workshops u.a. zum Filmton bieten weitere Gelegenheiten hinter die Kulissen zu schauen. Sogar ein Stummfilm steht auf dem Programm.


„Natürlich achten wir bei der Durchführung besonders auf die coronabedingten Beschränkungen, um ein für alle sicheres Filmfest zu bieten“, so Festivalorganisator Jens Schneiderheinze.
Das gilt natürlich auch für die Spielaktionen und die Filmschaffenden, die auch dieses Jahr zahlreich zu Gast sein werden, die meisten davon allerdings über Videochat. Das Programm in den Herbstferien vom 18. bis 25. Oktober richtet sich an Kinder von 4 bis 12 Jahre und deren Familien. Auch 2020 stehen für Guppen zusätzlich vormittags Vorstellungen zur Verfügung. Erstmals in diesem Jahr werden etliche Veranstaltungen durch Gebärdensprachdolmetscher oder technische Unterstützung barrierefrei sein.
Getragen wird das KinderFilmFest von einer Gemeinschaft aus Münstersche Filmtheater-Betriebe, Fachhochschule Münster, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, Kulturamt, Schloßtheater und dem Verein Die Linse.

Ein paar Beispiele:
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar
Deutschland, Luxemburg 2018 · Regie: Markus Dietrich, ab 6, 95 Min.
Die zwölfjährige Sue interessiert sich nicht für die Tussi-Mädchen aus ihrer Schule. Die Mädchen interessieren sich aber auch nicht für sie. Und Sues Mutter interessiert sich auch nur für ihre Arbeit als Wissenschaftlerin. Als Sue ihrer Mutter eine Geburtstagsüberraschung machen möchte, gerät sie aus Versehen in Kontakt mit einer Flüssigkeit, die ihre Mutter entwickelt hat. Seitdem kann Sue sich unsichtbar machen – wie die Superhelden in ihren geliebten Comics! Leider gibt es aber Probleme.

Pippi Langstrumpf
Deutschland/Schweden 1969 · Regie: Olle Hellbom, o.A., 95 Min.
Der triste Alltag in einem kleinen schwedischen Kaff Dorf findet ein abruptes Ende, als die sommersprossige Pippi in Begleitung ihres schwarz-weiß gepunkteten Schimmels und des Äffchens Herr Nilsson in die Villa Kunterbunt einzieht. Schnell freundet sich das bärenstarke Mädchen mit den Nachbarkindern Tommy und Annika an. Kinderfilm-Klassiker von 1969 nach dem Buch von Astrid Lindgren. Empfohlen ab ca. 6 Jahren.
Klassiker

Dilili in Paris
Belgien, Deutschland, Frankreich 2018 · Regie: Michel Ocelot, 93 Min.
Die kleine Dilili stammt zwar aus Ozeanien, fühlt sich im Paris der Belle Epoque aber wie zuhause. Wäre da nur nicht der mysteriöse Kriminalfall, der die Stadt in Atem hält. Überall in Paris verschwinden Mädchen und Frauen ohne jede Spur. Zusammen mit ihrem neuen Freund Orel nimmt Dilili sich dem Fall an und sucht die Metropole nach Hinweisen ab. In seinem neuen Animationsfilm blickt Michel Ocelot zurück auf eine der wunderbarsten Epochen der Pariser Hauptstadt.

Jakob, Mimmi und die sprechenden Hunde
Lettland, Polen 2018 · Regie: Edmunds Jansons, 71 Min.
Jakob zeichnet gern und glaubt, dass seine Zeichnungen die magische Kraft haben, Dinge, wahr werden zu lassen. Als er eine Woche bei seiner Cousine Mimmi verbringen muss, die in einer ganz anderen Gegend wohnt, passiert es. Er zeichnet einen Wolkenkratzer und schon soll der Park für ein solches Haus verschwinden. Mimmi will das nicht hinnehmen. Mit ihr und einer Bande von Hunden nimmt er den Kampf auf. Der schön gezeichnete Film widmet sich der Frage, wie wir leben wollen.

Sommer-Rebellen
Deutschland, Slowenien 2020 · Regie: Martina Sakova, 93 Min.
Der 11-jährige Jonas wünscht sich nichts mehr, als in den Sommerferien mit seinem coolen Opa Bernard wie früher legendären Bootstouren zu machen. Aber sein Opa ist nicht mehr wie früher. Als er auch kein Boot mehr hat, püalnt Jonas auf eigene Faust ein Bpoot zu besorgen. Dabei stellt er ganz schön viel Unsinn an. Als er Alex trifft, scheint er die ideale Unterstützung für seine Pläne gefunden zu haben. Aber alle geht gehörig schief.

Kurzes für Kurze: Fantastische Filme
Deutschland 2020 · Regie: verschiedene, 35 Min.
Neun Filme zeigen fantastische Wesen oder erzählen fantastische Geschichten. Was machen zum Beispiel deine Bauklötze, wenn Du nachts schläfst oder was hörst Du, wenn Du in eine große Muschel hinein horchst? Schon mal einen Hopfrog gesehen? Und, was passiert, wenn eine Spinne einer häkelnden Oma begegnet? Mit Spielaktionen zu den Filmen eignet sich das Programm besonders für die ganz Kleinen und für die ersten Kinobesuche.

Sidewalk Stories
USA 1989 · Regie: Charles Lane, 87 Min.
"Sidewalk Stories", übersetzt "Bürgersteig-Geschichten" erzählt von einem jungen Mann, der auf der Straße Bilder malt und verkauft. Als er ein kleines Baby findet, versucht er, es der Mutter zu bringen. Nur muss er die erst einmal finden. Auf dieser Suche erlebt er so einiges. Während er durch New York läuft, begegnet er vielen, die auf der Straße arbeiten oder sogar dort leben müssen. Etliche witzige und traurige Erlebnisse hat er dabei. Neben dem Komiker Charles Lane spielt Musik eine große Rolle in dem Film. Da - bis auf's Ende - nicht gesprochen wird, ist die Musik sehr wichtig. Sie hilft dabei, die Geschichte zu erzählen. "Sidewalk Stories" ist ein Film für Jung und Alt.
Stummfilm

Das ist Remí
Belgien, Frankreich 2018 · Regie: Antoine Blossier, 105 Min.
Der junge Remí verliert sein zu Hause, als seine Adoptiv-Eltern ihn nicht mehr ernähren können. Aber statt ihn zurück ins Kinderheim zu bringen, verkauft sein Adoptivvater ihn an den mysteriösen Gaukler Vitalis. Der anfänglich furchteinflößende Mann kümmert sich schließlich liebevoll um ihn. Eine lange Reise führt ihn durch. Als Vitalis erkrankt, spitzt sich die Lage zu. Wie soll es weitergehen? Schließlich stehen beide den Geheimnissen ihrer Herkunft gegenüber. Ein Abenteurfilm voller Action, Posie und Spannung.
Deutschland-Premiere

Driveways
USA 2019 · Regie: Andrew Ahn, 83 Min.
Codys Sommer beginnt mit einem Roadtrip zum Haus seiner verstorbenen Tante. Während seine Mutter Kathy das Haus ausräumt, muss sich der fast Neunjährige in dem fremden Ort die Zeit selbst vertreiben. Die Begegnung mit Del von nebenan ist für beide der Beginn einer besonderen Freundschaft. Hinter dem 83-Jährigen liegt bereits ein ganzes Leben. In Dels Gesellschaft blüht Cody auf, er beginnt sich für die Außenwelt zu öffnen und seine Ängste abzulegen.
Wettbewerb

Die Adern der Welt
Deutschland, Mongolei 2020 · Regie: Byambasuren Davaa, 96 Min.
In der mongolischen Steppe lebt der 12-jährige Amra mit seiner Familie. Er träumt davon bei einem Gesangwettbewerb mongolischer Superstar zu werden. Aber die Familie hat andere Probleme. Bergbauunternnehmen verjagen die Nomaden von ihrem Grund und sie können nicht mehr genug Geld mit ihrer Herde verdienen. Als Amras Vater stirbt, muss er erwachsen werden. Eine bewegende Geschichte in wunderschöner Landschaft.
Wettbewerb

Team Marco
USA 2019 · Regie: Julio Vincent Gambuto, 92 Min.
Der Handy-süchtige junge Marco gerät mit seinem frisch bei der Familie eingezogenen Großvater aneinander. Der hält nichts davon, das Gesicht konstant in technischen Geräten zu vergraben und motiviert Marco, auch einmal vor die Tür zu gehen. Das inspiriert bald auch andere Kinder in der Nachbarschaft. Mit Tricks und Druck begeistert er die Kinder für das Boule-Spiel.
Für Freunde des Boule-Spiels

Der Junge und die Wildgänse
Frankreich, Norwegen 2019 · Regie: Nicolas Vanier, 113 Min.
Der Gedanke an Ferien hat für Thomas keinen Reiz. Gänseköttel statt Computerspiele und ein Naturfreak als Vater sind ihm eher ein Graus statt Garant für gute Unterhaltung. Wie sehr er sich geirrt hat, erkennt der Junge erst, als ihn verwaiste Gänseküken zu ihrem „Muttertier“ wählen.

Die Falken – Alle für einen
Island 2018 · Regie: Bragi Þór Hinriksson, ab 6, 88 Min.
Alljährlich findet auf einer Insel außerhalb Islands ein großes Fußballturnier für Kinder statt. Dieses Mal geht der zehnjährige Jón mit seiner Mannschaft, den Falken, in den Wettbewerb. Doch der Start ist schwierig. Die Gegner foulen, der Schiedsrichter ist parteiisch und die Falken verlieren. Als Jón und sein Team jedoch herausfinden, warum ihre größten Konkurrenten vom ÍBV und insbesondere der Junge Ívar so brutal agieren, beschließen sie kurzerhand, ihren Feinden zu helfen.
Wettbewerb

Binti - Es gibt mich!
Belgien, Niederlande 2019 · Regie: Frederike Migom, ab 6, 90 Min.
Durch einen Zufall lernen sich de ruhige Elias und die quirlige Binti kennen. Beide kämpfen für etwas und träumen von etwas. Elais will die Okapis in Afrika vor dem Aussterben retten und Binti, die aus Afrika stammt, möchte ein sicheres Zuhause in Belgien. Als sie sich zusammen tun, scheinen ihre Träume zum Greifen nah. Ein Film mit Vlogs und viel Witz, trotz der ernsten Themen.
Wettbewerb - Eröffnungsfilm

Pahuna - Zuhause im Wald
Indien, Nepal 2017 · Regie: Paakhi A. Tyrewala, ab 6, 79 Min.
Amrita und Pranay fliehen vor Gewalt mit ihrem kleinen Bruder aus ihrem Dorf in Nepal. Ihre Eltern wollen später nachkommen. Als sie in Sicherheit sind,wittern die Kkinder aber Gefahr von anderer Seite und verstecken sich im Wald in einem verrosteten Mini-Bus und kümmern sich aufopferungsvoll um ihren kleinen Bruder. Voller Kraft und mnit viel Geschick meistern sie ihren Alltag und finden sogar neue Freunde. Trotz seiner tragischen Fluchtgeschichte steckt der Film voller Poesie und Zuversicht.
Wettbewerb

Madison
Deutschland, Österreich 2019 · Regie: Kim Strobl, ab 6, 87 Min.
Madison ist 12 und schon eine richtige Radrennfahrerin. Doch die ehrgeizige Sportlerin wird auf den Boden der Tatsachen geholt, als sie von einem sehr wichtigen Trainingscamp ausgeschlossen wird. Als sie dann auch noch das Rennrad an den Nagel und auf ein Mountainbike umsatteln soll, scheint für sie der Sommer gelaufen. Zum ersten Mal macht sie plötzlich ganz neue Erfahrungen und merkt, dass ihr Leben auch ganz anders sein kann. Madison macht sich auf den Weg, ihr Leben neu zu gestalten.
Wettbewerb

kinderkino-Liste

Online

Aktuell sind 3248 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.