Ab sofort heißt es für Schülerinnen und Schüler an Rhein und Ruhr: Welche Junioringenieurin und welcher Junioringenieur plant und baut das durchdachteste Stadiondach?Schülerwettbewerb Junior.ING startet in NRW: Stadiondach – durchDACHt konstruiert!

Der bundesweite Schülerwettbewerb Junior.ING startet jetzt in Nordrhein-Westfalen. Ab sofort heißt es für Schülerinnen und Schüler an Rhein und Ruhr: Welche Junioringenieurin und welcher Junioringenieur plant und baut das durchdachteste Stadiondach? Den Schülerinnen und Schülern, die das Dach einer Stadion-Zuschauertribüne entwerfen und als Modell gestalten, winken Geldpreise und eine Reise zum Bundesfinale nach Berlin.


Bei der Gestaltung kommt es auf kreative und konstruktive Ideen an und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange die Dachkonstruktion mindestens eine Last von 250 g trägt. Der Schülerwettbewerb wird getragen von 15 Länderingenieurkammern und der Bundesingenieurkammer. In Nordrhein-Westfallen richtet die Ingenieurkammer-Bau NRW den Wettbewerb aus. Schirmherr des Landeswettbewerbs ist das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Bundeswettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.
Zugelassen sind Einzel- und Gruppenarbeiten von Schülerinnen und Schülern allgemein- und berufsbildender Schulen. Ausgeschrieben ist der Wettbewerb in zwei Alterskategorien – Kategorie I bis Klasse 8 und Kategorie II ab Klasse 9. In einem ersten Schritt lobt die Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen den Wettbewerb für unser Bundesland aus. Die Sieger des Landeswettbewerbs nehmen dann am Bundesentscheid teil und können sich auf das große Finale im Deutschen Technikmuseum in Berlin freuen. Die Deutsche Bahn vergibt erneut einen Sonderpreis für ein besonders innovatives Projekt.
Eine Anmeldung ist in Nordrhein-Westfalen bis zum 14. Dezember 2020 über die Website www.junioring.ingenieure.de/ möglich. Für die Konzeption und den Bau ihrer Modelle haben die Schülerinnen und Schüler bis zum 28. Februar 2021 Zeit. Im Frühjahr 2021 kürt die Jury der Ingenieurkammer-Bau NRW die beiden Landessieger. In NRW erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance, ihre Modelle in einer persönlichen Präsentation vorzustellen und ihre Ideen zu erklären. Erst dann fällt die Jury ihr endgültiges Urteil und benennt die Sieger in den zwei Altersstufen. Die Landessieger treten in Berlin für NRW im Wettbewerb um den Bundessieger an.
Der Schülerwettbewerb wird getragen von 15 Länderingenieurkammern sowie von der Bundesingenieurkammer. Mit rund 5.000 Teilnehmenden gehört Junior.ING zu einem der größten Schülerwettbewerbe deutschlandweit. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler ganz praktisch für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die Wettbewerbsthemen wechseln jährlich und zeigen so die Vielseitigkeit des Bauingenieurwesens. Damit setzen die Kammern dem bestehenden Fachkräftemangel etwas entgegen und werben für den Ingenieurberuf.

Quelle: Ingenieurkammer-Bau NRW

Online

Aktuell sind 2196 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.