App „Gut versorgt in…/ Foto Stadt IserlohnSenioren- und Gesundheitsapp „Gut versorgt in..“ ab sofort für Iserlohn verfügbar
Seit rund zweieinhalb Jahren ist sie auf dem Markt und inzwischen in 26 deutschen Städten erfolgreich etabliert: Die kostenfreie Senioren- und Gesundheitsapp „Gut versorgt in ...“ steht nun auch für Iserlohn zur Verfügung.

Die Entwicklerfirma „Gut versorgt in...“ GmbH hat gemeinsam mit der Abteilung Teilhabe im Ressort Generationen und Soziales die Senioren- und Gesundheitsapp individuell für die Stadt Iserlohn eingerichtet. Bürgermeister Michael Joithe, Ressortleiter Martin Stolte und der Leiter der Abteilung Teilhabe Thorsten Klein freuen sich, die App ab sofort anbieten zu können.
Bild: Abteilungsleiter Thorsten Klein, Ressortleiter Martin Stolte, Bürgermeister Michael Joithe und Geschäftsführer Michael Bley (v.l.) werben für die App „Gut versorgt in..“, die ab sofort auch für Iserlohn kostenlos in den App Stores erhältlich ist. Foto: Stadt Iserlohn

„Smartphones und Apps sind mittlerweile ständige Begleiter im Alltag. Erfreulicherweise sind auch immer mehr Seniorinnen und Senioren mobil unterwegs und nutzen ihre Geräte zunehmend als Informationsquelle. Hier kommt die neue Senioren- und Gesundheitsapp genau richtig“, ist Bürgermeister Michael Joithe überzeugt, dass sie ein wertvoller mobiler Helfer im Tagesablauf sein kann.

Die App deckt sämtliche Bereiche rund um das Leben im Alter ab, sowohl die Schwerpunkte Betreuung und Pflege als auch das gesunde und aktive Älterwerden. Dabei ist ihre Kacheloberfläche insbesondere für ältere sowie für in ihrer Mobilität eingeschränkte Nutzer, auch wenn sie nur über wenig digitale Erfahrung verfügen, leicht zu verstehen und zu bedienen.
Verschiedene barriere-arme Funktionen, etwa Vorlese-, Anruf- oder Sprachsuche sowie Informationstexte zu Themen wie Reisen, Gesundheit oder Ernährung, aber auch Pflege, Wohnen oder finanzielle Unterstützungsleistungen im Alter – stets mit den passenden lokalen Ansprechpartnern in Iserlohn verlinkt – machen die App für Nutzer und Dienstleister gleichermaßen attraktiv.

„Neben der Vielzahl von redaktionell bereitgestellten Informationen sind rund 1300 Einrichtungen, Institutionen und Dienstleister über die neue App zu erreichen. Bei der Vorstellung der neuen Plattform haben diese das neue Angebot durchweg positiv bewertet“, freut ich Ressortleiter Martin Stolte über die positive Resonanz. Die entsprechenden Adressdaten werden natürlich fortlaufend aktualisiert. Interessierte Anbieter, die sich noch nicht in der App wiederfinden, können aufgenommen werden.

Ganz aktuell begegnen die Macher der App „Gut versorgt in ...“ darüber hinaus der Situation rund um das Corona-Virus mit einer eigens dafür entwickelten Rubrik. „Über die Corona-Kachel erhalten die Iserlohnerinnen und Iserlohner jederzeit alle wichtigen Informationen, seien es nun die unterschiedlichen Angebote der Stadt, Informationen zur Corona-Impfung, die aktuellen Fallzahlen, die das Robert-Koch-Institut herausgibt, oder ganz praktische und nützliche Tipps, die ihnen helfen sollen, gut durch diese herausfordernde Zeit zu kommen“, erläutert Michael Bley, Geschäftsführer der „Gut versorgt in ...“ GmbH. Zudem finden aktive Seniorinnen und Senioren in der Rubrik „Aktiv im Alter“ spezielle Bewegungsangebote, die ihnen helfen können, fit zu bleiben – auch in einer Zeit, in der sportliche Aktivitäten in der Gemeinschaft von Kursen und in Fitnessstudios nicht möglich sind. Die Übungen wurden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zusammengestellt und lassen sich ganz leicht in den Alltag einbauen. Und weil die App ihren Nutzerinnen und Nutzern den Weg in die digitale Zeit erleichtern möchte, bietet sie Interessierten in der Kategorie „Digitale Lernwerkstatt“ viele Anleitungen, die ihnen helfen, sich dort besser zurechtzufinden. So werden unter anderem Grundkenntnisse im Umgang mit E-Mails, Suchmaschinen oder sozialen Netzwerken vermittelt. Herausgeber dieser Anleitungen ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. (BAGSO).

Die App „Gut versorgt in..“ kann kostenlos in den App Stores von Google und Apple heruntergeladen werden, eine Registrierung ist nicht notwendig. Weitere wichtige Informationen gibt es darüber hinaus auf der Internetseite https://gut-versorgt-in.de.

Für weitere Informationen und Fragen zur App steht Thorsten Klein als Ansprechpartner im Iserlohner Rathaus gerne zur Verfügung (Telefon 02371 / 217-2077, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Online

Aktuell sind 1164 Gäste und keine Mitglieder online

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Wir benutzen Cookies
Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.