polizei logoMenden - Ein 34-jähriger Motorradfahrer ist gestern gegen 18.45 Uhr auf der Hüstener Straße tödlich verunglückt. Nach den ersten Zeugenaussagen kam der Mendener nach einem Überholmanöver von der Fahrbahn ab und geriet in eine Tannenschonung. Sehr schnell kümmerten sich Ersthelfer um den Verunglückten. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Dennoch verstarb der Motorradfahrer vor Ort. Das Motorrad wurde sichergestellt.

Ein weiterer schwerer Verkehrsunfall ereignete sich eine Viertelstunde später im Bereich der Kreuzung Steinbergweg/B 7. Gegen 19 Uhr stoppten zwei Fahrzeuge, weil die vordere Fahrerin nach links abbiegen wollte. Ein folgender, dritter Fahrzeugführer bemerkte dies zu spät. Der 24-jährige Mendener wich aus und prallte frontal mit dem entgegenkommenden Wagen einer 37-jährigen Mendenerin zusammen. Die beiden wurden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Im Fahrzeug der Frau saß ein Kleinkind, das leichte Verletzungen erlitt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

logo2 neu fb

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online