Gesandete Rasenfläche Ausbesserungsarbeiten am Hemberg-Rasen abgeschlossen

Iserlohn. Eine Woche vor dem ersten Training der italienischen Fußball-Nationalmannschaft im Team Base Camp in Iserlohn sind die Arbeiten am Fußball-Rasen des Hemberg-Stadions nahezu abgeschlossen. Nachdem es aufgrund der schwierigen Witterung und einer Herausforderung beim Abschälen des Fußballrasens in den Niederlanden zu Verfärbungen und kleinen Unebenheiten bei der Verlegung gekommen ist, haben die Fachleute des beauftragten Fachunternehmens Heiler die betroffenen Rasenflächen komplett ausgetauscht. "Wir haben nicht nur eine große Professionalität gespürt, sondern auch den persönlichen Anspruch des Unternehmens, diese Situation zur Zufriedenhalt aller zu lösen", sagt Christian Kißmer, Leiter des Iserlohner Sportbüros.
Bild: Hembergrasen Foto: Stadt Iserlohn

Unmittelbar am Montagmorgen (3. Juni) hat das Unternehmen alle betroffenen Rasenflächen entfernt, den Untergrund erneut aufbereitet und in den Mittagsstunden bereits mit der Verlegung neuer, extra aus den Niederlanden gelieferter Rasenflächen begonnen, die jetzt anwachsen müssen. Dies sollte aufgrund der guten Wetterprognosen für die kommenden Tage auch gelingen, so die Fachleute. Mehrkosten kommen nicht auf die Stadt Iserlohn zu. "Gerade auch in Momenten wie diesen, zeigt sich, wie gut alle Seiten harmonieren und sich für ein gemeinsames Projekt einsetzen. Deshalb gilt unser Dank allen Beteiligten, die die Situation für die ideale Vorbereitung des italienischen Teams geschaffen haben", so Kißmer weiter.

Aktuell baut der italienische Verband noch die Kabinenbereiche am Hemberg um, der gesamte Bereich erhält einen Sichtschutz, weitere Restarbeiten werden erledigt. Ab sofort hat die UEFA als Mieter des Areals das Hausrecht

logo2 neu fb

Aktuell sind 651 Gäste und keine Mitglieder online