polizei logoWerdohl - Am Donnerstagabend fuhr ein 37-jähriger Werdohler mit einem BMW gegen eine Umfriedung des Außensitzbereichs einer Pizzeria in der Freiheitstraße. Die hinzugerufenen Beamten stellten während der Unfallaufnahme fest, dass der Werdohler augenscheinlich alkoholisiert war und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Einen Alkoholtest führte der Werdohler zunächst freiwillig durch. Als der 37-Jährige für die Entnahme einer Blutprobe mit zur Polizeiwache genommen werden sollte, weigerte sich der Werdohler, zeigte sich verbal aggressiv und versuchte sich den Maßnahmen zu widersetzen. In der Folge sollten dem Beschuldigten Handfesseln angelegt werden. Hiergegen sperrte sich dieser aktiv und versuchte sich aus den Griffen der Polizeibeamten zu lösen. Weiterhin bedrohte der 37-Jährige die Polizeibeamten mit dem Tode. Nach Abschluss der Maßnahmen auf der Polizeiwache, beruhigte sich der Werdohler und wurde entlassen. Die Polizei ermittelt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs.

logo2 neu fb

Aktuell sind 174 Gäste und keine Mitglieder online