fantasietierGartentier des Jahres 2024: Nur noch wenige Tage, um abzustimmen!

Noch bis zum 11. Juni läuft die Publikumswahl zum „Gartentier des Jahres 2024“. Klarer Favorit auf den Titel ist in diesem Jahr der Hausrotschwanz.
Bild: Fantasietier, Foto Peter Hölterhoff
Über 8.500 Menschen haben bereits für ihren Favoriten bei der Wahl zum „Gartentier des Jahres 2024“ abgestimmt. „Wir können uns auch in diesem Jahr wieder über eine starke Beteiligung an der Wahl zum Gartentier des Jahres freuen. Immer mehr Menschen stimmen ab und bringen damit ihre persönliche Wertschätzung für unsere heimische Natur und Artenvielfalt zum Ausdruck. Jedes Votum bei der Gartentierwahl ist auch ein Bekenntnis zu naturnahem Gärtnern“, sagt Florian Amrhein, Pressesprecher der Heinz Sielmann Stiftung, über die bisherige Resonanz.

Zur Abstimmung stehen sechs tierische Kandidaten, die stellvertretend für die große Vielfalt an Tierarten stehen, die in unseren Gärten vorkommen. Der diesjährige Publikumsliebling ist bisher der Hausrotschwanz mit mehr als 3.700 Stimmen. Die Zauneidechse folgt aktuell mit knapp 1.800 Stimmen auf dem zweiten Platz. Ebenfalls zur Wahl stehen der Rotfuchs (aktuell 1.325 Stimmen), der Tigerschnegel (914 Stimmen), die Zebraspringspinne (432 Stimmen) und der Ligusterschwärmer (338 Stimmen).

Online abstimmen und gewinnen!

Noch bis zum 11. Juni kann unter www.sielmann-stiftung.de/gartentier einfach und kostenlos online abgestimmt werden. Das Gewinner-Tier wird am 12. Juni bekannt gegeben. Unter allen Teilnehmenden werden außerdem tolle Preise verlost. Als Hauptpreis ist ein Familien-Wochenende auf Gut Herbigshagen, dem Stiftungssitz und Natur-Erlebniszentrum der Heinz Sielmann Stiftung, inklusive zwei Übernachtungen mit Frühstück für vier Personen, Eseltrekking und Outdoor-Escape-Game zu gewinnen. Weitere Preise wurden vom Magazin GartenFlora, dem Onlineshop Naturschutzcenter.de und dem Wildkamera-Hersteller SECACAM gestiftet.

Die Wahl zum „Gartentier des Jahres“ wird seit 2010 von der Heinz Sielmann Stiftung veranstaltet, um das Bewusstsein für die Artenvielfalt in unseren Gärten zu schärfen und die Bedeutung des naturnahen Gärtnerns hervorzuheben. Das Besondere an der Gartentierwahl ist, dass anstatt eines Fachgremiums das Publikum über den Gewinner entscheidet. Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Quelle: Heinz Sielmann Stiftung

logo2 neu fb

Aktuell sind 561 Gäste und keine Mitglieder online